Auf einmal war der Bagger da

Bei unserem Termin am Montag meinte unser Bauleiter noch zu uns „der Bagger kommt dann morgen oder Mittwoch“ und so konnten wir wieder kaum die nächsten Tage abwarten und hatten vor Aufregung Probleme zu Schlafen, doch wussten wir nicht, wie (positiv) mit unseren Nerven gespielt wurde.

Insgeheim hatte ich die Hoffnung, dass am Dienstag schon jemand auf unserem Grundstück sei, denn dies sollte der schönste Tag der Woche werden. Die restlichen waren mit viel Regen und Wind (bis zum Orkan) vorhergesagt. Doch irgendwie kam dann doch niemand vorbei.

Am heutigen Mittwoch kam dann gegen Mittag die Info von meinen Eltern, dass kein Bagger zu sehen sei. Ich hatte mich eigentlich schon damit abgefunden, dass es auch heute nichts wird, denn das Wetter war vormittags echt so unschön, dass man nicht mal seinen Hund nach draußen schicken würde.

Doch auf einmal fing doch tatsächlich jemand auf unserem Grundstück an zu „buddeln“ 🙌  Natürlich wurden wir wieder von unserer liebevollen WhatsApp-Nachbarschaftsgruppe per Foto darauf aufmerksam gemacht. Schnell die Eltern informiert und kurze Zeit später gab es noch mehr Fotos und auch ein passendes Video zu dem, was da auf unserem Grundstück passierte.

Auf den Fotos sieht die Fläche unseres Hauses um einiges größer aus, als wir es am Montag anhand der Grobabsteckung empfunden haben. Wir lassen uns überraschen, wie es in Wirklichkeit aussieht, wenn wir bald wieder in Radbruch sind.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.